Visualisierung: nightnurse images

© 2018 Erbengemeinschaft Müller, Horgen

Gemeindeversammlung

vom 13. Dezember 2018

An oben genannter Gemeindeversammlung wurde u.a. der private Gestaltungsplan «Ebnet» behandelt.

Der Gemeinderat Horgen hat im Vorfeld anerkannt, dass die Projektinvolvierten, gestützt auf ein breites Variantenstudium, ein sinnvolles Gestaltungskonzept erarbeitet haben. Ziel ist eine Überbauung, die den besonderen landschaftlichen und topographischen Qualitäten des Gebiets Rechnung trägt.

Das Richtprojekt integriert sieben Gebäudezeilen harmonisch in die Falllinie des Hangs. Teile des heutigen Obstgartens sollen erhalten bleiben bzw. mit Hochstammbäumen neu bepflanzt werden.

 

Ein neuer Durchgangsweg wird den freibleibenden Raum zwischen den Bauten der Öffentlichkeit zugänglich machen. Statt weiterer Quartierstrassen ist die Erschliessung über die Kummrütistrasse konsequent unterirdisch geplant, was Verkehrsemmissionen auf ein Minimum reduziert und sich einladend auf das ganze Gebiet auswirkt.

Im Rahmen eines Mehrwertausgleichs ermöglicht der private Gestaltungsplan der Gemeinde Horgen den Bau eines Kindergartens – ein Beitrag an den Ausbau der gemeindlichen Infrastruktur.

An der Abstimmung

vom 13. Dezember 2018

hat die Gemeindeversammlung den

 

Antrag des

Gestaltungsplans «Ebnet» angenommen.